Daniel Frischknecht zieht weiter – 13 Jahre Mitarbeiterentwicklung 

Nach über tausend Gesprächen, organisieren vieler Seminare, halten von Schulungen und der Unterstützung von Projekten der freiwilligen Mitarbeitenden, beendet Daniel Frischknecht sein Engagement per Ende 2024. Die Konventsleitung gibt er bereits am 31. August ab.

Daniel Frischknecht hat sich entschieden, sich beruflich nochmals neu zu orientieren. Er wird sich auf kantonaler und interkantonaler Ebene für Gemeindeentwicklung und Mitarbeiterförderung einsetzen. Er möchte auch seine freiberufliche Tätigkeit als Berater und Prozessbegleiter von Kirchgemeinden intensivieren. «Der Entscheid ist über Monate gereift und fiel mir äussert schwer», erklärt Frischknecht. So mache ihm die Arbeit in unserer Kirchgemeinde und mit den vielen engagierten freiwilligen Mitarbeitenden nach wie vor grosse Freude.

«Wir möchten an der spendenfinanzierten Stelle festhalten», betont Kirchenpräsident Marcel Rüegger. Man wird sich aber über die Sommerferienzeit Gedanken machen, inwiefern der Stellenbeschrieb überarbeitet werden soll.